Christof Seiffert - Altbaurestaurierung & Altbausanierung, Denkmalschutz
 

Villa

München-Gräfelfing
1925

Vorherige Seite Vorherige Seite

Nächste Seite Nächste Seite

Das Haus vor der Restaurierung. Südseite. Modernisierungsstil der 60er Jahre. Unruhige Fassade mit acht verschiedenen Fenstern und Türen. Anbau mit "Aquariumfenstern" zum Wintergarten umgebaut. Im Obergeschoss wurde in den 60er Jahren auch der Luftraum zwischen Süd- und Westgiebel genutzt (linke Hausecke), um eine Toilette zu einem Bad zu erweitern. Die zwei Giebel (im Foto rechts in den historischen Zustand zurückversetzt) wurden durch Mauerwerk verbunden, die Dachschrägen der Giebel wurden in der Neigung angepasst, 'rübergezogen'. Das neue Bad erhielt ein 'verrutschtes' kleines Fenster. Durch diese Erweiterung, besonders durch die veränderten Dachschrägen zum Süden und Westen wurden die Proportionen zerstört. Das Haus vor Abschluss der Restaurierung. Südseite. Historisch rückgeführte Giebel zum Süden und zum Westen mit hinzugefügter Rundgaube. Rechts neuer großer Zwerchgiebel zum Osten, der den Miniaturgiebel (auf dem Foto links nicht sichtbar) ersetzt. Die Proportionen sind jetzt ausgewogen. Im Erdgeschoss links kleiner rekonstruierter Anbau mit Tür zur Terrasse. Darüber, im Obergeschoss, kaum sichtbar, das rekonstruierte kleine Fenster der ursprünglichen Toilette. Trotz Rückbau konnte ich durch Mauerwerksaustausch mit hochgedämmten, 'dünneren' Mauern dort wieder ein Duschbad einbauen. Das erste Kellergeschoss mit den vier Fenstern des Hallenschwimmbads ist noch nicht gestrichen. Neues Geländer historisierend im Stil der 20er Jahre. Gerade dieses Foto verdeutlicht den ästhetischen Wert der Restaurierung: Von der Unruhe der verfälschenden Gestaltung der 60er Jahre zur Ruhe durch Proportionen und Symmetrie.

Vorherige Seite Vorherige Seite

zur Übersicht der Häuser

Nächste Seite Nächste Seite

© 2003—2015 Christof Seiffert , München