Christof Seiffert - Altbaurestaurierung & Altbausanierung, Denkmalschutz
 

Mehrfamilienhaus

München Maxvorstadt
1930/1969

Nächste Seite Nächste Seite

Restaurierung

Das Haus aus den Jahren 1930, aufgestockt 1969 musste insbesondere aus energetischen Gründen totalsaniert werden: Einbau von Dreischeiben-Isolierglasfenstern mit besten Wärmedämmwerten, Wärmedämmung über Norm von Fassade, Dach und unter der Kellerdecke. Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung in den 17 Mieteinheiten. Sonnenrollos (außen montiert) im Süden und Westen. Neue Steigleitungen für Wasser, Elektrik, Klingelanlagen mit Freisprecheinrichtung und Zuleitungen für verschiedene Medienanbieter über das Treppenhaus bis zu jeder der 17 Wohneinheiten, so dass jede Wohnung nach dem neuesten Stand der Technik angeschlossen werden kann. Einige Bestandswohnungen müssen noch nach Absprache mit den Mietern angeschlossen werden. Mit dem Ausbau des Dachgeschosses zu einer großzügigen Wohnung mit großer Dachterrasse zum Süden baute ich drei große Gauben, drei Dachflächenfenster und eine Dachterrasse zum Süden ein. Nach dem Verstärken des Dachstuhls wurde eine überdimensionierte Dachdämmung sowohl innen zwischen und außen auf den Sparren eingebaut. Neue Dacheindeckung und Spenglerarbeiten in Kupfer. Erweiterung des Aufzugsschachts auf das Maß des neuen Aufzugs, jetzt mit einer zusätzlichen Haltestelle zum ausgebauten Dachgeschoss. Neue Verglasung der Überdachung der Zufahrt zur Tiefgarage. Erneuerung der Elektrik und Steuerung sowie Reparatur der Mechanik der Auto-Kipprampe. Diese kostenintensiven Rampen, die sowohl die Zufahrt zum Hof als auch die Einfahrt in die Tiefgarage ermöglichen, werden heute nicht mehr gebaut.

 

Ich entwarf neue Grundrisse für EG, 1. OG und DG. Die Nord- und West-Fassaden entwarf ich im Stil der typischen, ruhigen 1930er Jahre mit den seriellen drei- und zweiflügeligen Fenstern, wie ich sie im 1.OG vorgefunden hatte. In die Südfassade zum Hof und Garten baute ich anstelle der Fenster und nebenliegenden kleinen Balkontüren großzügige, bodentiefe Fenstertürelemente zu den Bestandsbalkonen ein. Die Bestandsbalkone wurden neu beschichtet und erhielten neue, höhere Geländer mit neuer Befestigungstechnik unterhalb der Balkone. Vor die 3 m hohe Loftwohnung im 1.OG baute ich als frei tragende Stahlkonstruktion einen 9 m breiten Balkon.

vor der Sanierung nach der Sanierung

Mehrfamilienhaus vor der Sanierung. Nordseite zur Straße. EG und 1.OG von 1930, mit originaler Haustür. Die Geschosse darüber wurden 1969 aufgestockt

MFH gegen Ende der Sanierung, Nordseite zur Strasse. Neue Fenster mit Dreischeibenisolierglas. Fassade wärmegedämmt. Jede Wohnung jetzt mit Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung; bei den Einzimmerappartments dezentrale Lüftungsgeräte in der Außenwand, bei den größeren Wohnungen zentrale Lüftungsgeräte. Zwei Gauben zur Straße des neu ausgebauten Dachgeschosses

zur Übersicht der Häuser

Nächste Seite Nächste Seite

© 2003—2015 Christof Seiffert , München