Christof Seiffert - Altbaurestaurierung & Altbausanierung, Denkmalschutz
 

Einfamilienhaus

München-Nymphenburg
1954

Vorherige Seite Vorherige Seite

Nächste Seite Nächste Seite

Villa, vor der Sanierung Villa, vor der Sanierung

Wohnzimmer

Niedriges, fünf Meter breites Blumenfenster. In den Raum stehende Pfeiler links und rechts vom Fenster, auf denen der betonierte Rolladenkasten und das Deckenfeld auflagen. Nach Abbruch der Pfeiler und des Rolladenkastens war die Decke über dem Wohnzimmer zu kurz und mußte verlängert werden. Mit einer derartigen Konstruktion hatte keiner gerechnet. Links im Vordergrund werden "Betonwucherungen" am Boden abgebrochen. Rechts ein aus heutiger Sicht sinnloser Vorsprung, der das schmale Wohnzimmer noch einmal einengte. Nach dessen Abbruch mußten die Deckenfelder darüber ebenfalls statisch berechnet und neu betoniert werden.

Wohnzimmer

Der erste neue Mauerpfeiler zwischen hohen, quadratischen Fensteröffnungen, die Licht in den Raum bringen. Auf die Stahlträger zwischen den neuen Pfeilern wurde die "verlängerte" Betondecke aufgelegt. Im Vordergrund Stützen und Schalung für weitere neu betonierte Teilstücke der Decke.

Villa, vor der Sanierung Villa, vor der Sanierung

Wohnzimmer

Jetzt ein lichter Raum. Haus und Garten werden eins. Der Reiz der Quadrate und des halben.

Wohnzimmer

Quadratische Fenster. 2,70 x 2,70 m. Dreiteilung aus statischen Gründen. Dielenboden in Hainbuche.

Vorherige Seite Vorherige Seite

zur Übersicht der Häuser

Nächste Seite Nächste Seite

© 2003—2015 Christof Seiffert , München